Twist-Schöninghsdorf, 10.07.2017, von Ch. Kathmann

Lange Nächte zum G20-Gipfel

Das Treffen der Staatsoberhäupter anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg bescherte auch den Kräften des THW im rund 300 Kilometer entfernten Meppen einen der längsten Einsätze der vergangenen Jahre.

Bereits im Vorfeld des Gipfels wurden von der Bundespolizei an der Grenze zu den Niederlanden Kontrollpunkte eingerichtet. Für die Dauer von zehn Tagen und neun Nächten stellte das THW für die Kontrollstelle an der Bundesstraße 402 ein Zelt als Aufenthaltsraum und umfangreiche Beleuchtungsmittel zur Verfügung. Mit einem Lichtmastanhänger, drei Powermoon und mehreren Halogenstrahlern wurde die Kontrollstelle und das Umfeld so ausgeleuchtet, dass ein gefahrloses Arbeiten der Polizei bei Nacht möglich war.

Für den reibungslosen Betrieb, die Versorgung mit Betriebsstoffen und um bei einem möglichen Ausfall von Technikkomponenten schnell reagieren zu können, stand von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang immer ein Team des THW Meppen vor Ort zur Verfügung. Auch die Versorgung mit kalten und warmen Getränken und das Zuführen von Trink- und Brauchwasser in kleinen Gebinden wurde dankend angenommen.

Nach Ende des G20-Gipfels konnte auch die Kontrollstelle zurückgebaut und die THW-Technik zurück in den Ortsverband verlegt werden. Lange Nächte liegen hinter den Kräften des THW Meppen, geprägt von der guten Zusammenarbeit mit der deutschen Bundespolizei, der niederländischen Koninklijke Marechausee, dem Zoll und den Anwohnern, vor deren Tür die Kontrollen Tag und Nacht stattfanden.

 

Weitere Berichte und Bilder:

www.facebook.com/THWMeppen/

Meppener Tagespost:
www.noz.de/lokales/meppen/artikel/921433/thw-meppen-fuer-den-g20-gipfel-im-einsatz


Sturmgewehr gefunden: www.noz.de/lokales/twist/artikel/921343/polizei-findet-sturmgewehr-und-munition-in-bmw-in-hebelermeer


EL-News
el-news.de/niedersachsen/emsland/meppen/lange-naechte-fuer-das-technische-hilfswerk-thw-meppen/


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: