29.01.2019, von M. Varnhorn

Die THW-Helfervereinigung Meppen e.V. sagt Danke!

Für künftige Unwettereinsätze ist das THW Meppen jetzt noch besser ausgestattet: durch die Anschaffung einer leistungsstarken Abwassertauchpumpe wird die Pumpkapazität des THW Meppen gesteigert. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch die Unterstützung der Emsländischen Volksbank eG und der Sparkasse Emsland.
In den vergangenen Jahren, zuletzt im Juni 2018, war das THW Meppen vermehrt zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren im Einsatz, um nach Starkregenereignissen vollgelaufene Keller leer zu pumpen, und Wasser von überfluteten Straßen zu beseitigen. Dabei wurde der Bedarf nach einer verstopfungssicheren Abwassertauchpumpe deutlich, um effizient technische Hilfe leisten zu können. Jetzt wurde eine vielseitig einsetzbare MAST ATP 15RL angeschafft, um das THW Meppen noch leistungsfähiger zu machen.
Bedingt durch die Bauart saugt die MAST-Pumpe das Schmutzwasser nicht wie eine Tauchpumpe durch ein Gitter, sondern durch einen Schlauchanschluss. So ist es möglich, dass mit einem Saugkorb Wasser aus einem Keller bis auf wenige Millimeter abgepumpt werden kann. Außerdem kann durch den Schlauchanschluss ungeklärtes Schmutz- und Abwasser mit langfaserigen Schwebe- und Feststoffen bis zu 65mm gefördert werden. Allerdings sind auch Einsatzmöglichkeiten  jenseits des Hochwasserschutzes denkbar, so kann z.B. Löschwasser im Fall eines Großbrandes bereitgestellt werden.
Die Anschaffung der Pumpe ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Wir möchten uns daher recht herzlich bei der Sparkasse Emsland und der Emsländischen Volksbank eG für die Unterstützung bedanken!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: